Online Marketing lokal - Internetmarketing für KMU - Hannover - Berlin - Regional

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pagespeed der Website sofort verbessern, Browsercaching

Hannover - Berlin - Regional
Herausgegeben von in Online-Marketing ·

Pagespeed verbessern durch Browser Caching

Pagespeed Verbesserung der Website Ladezeit mit Browser Caching



Weil niemand langsame Websites mag!



In den Google Developer Tools kann man sich Fehler der Ladezeit Optimierung seiner Website anzeigen lassen.
Falls Daten, wie Bilder, JS und CSS kompimiert werden können, zeigt Google dir das hier zusätzlich an und
du kannst dir direkt von Google hier eine ZIP mit den komprimierten Dateien downloaden.
Einfach entpacken und per FTP ins jeweilige Verzeichnis auf deinem Server speichern. Damit stehst du bei
Google schon besser dar.
Wichtigste Pagespeed Maßnahme ist aber das Browsercaching.

Der oben bei Vivial angezeigte Caching Fehler ist durch Social Media Button verursacht und nicht ohne Aufwand zu beheben. Die Fehlermeldung - Javascript und CSS, die das Rendering blockieren könnt Ihr ohne Erfahrung nicht beheben. Ich behebe diese Fehler bei mir nicht, ich müsste in meine Webdesignsoftware eingreifen.
Der Aufwand steht in keinen Verhältnis.
Meine Website ist mit 92 Desktop und 78 Mobil bei vielen Skripten und großen Bildern optimal.
Wenn Ihr diese Werte habt, gehört eure Website zu den schnellsten.
Um besonders mobil bessere Werte zu erzielen, müsste ich die Startseite schlank machen.

Neben vielen anderen Faktoren ist das Browsercaching und die Komprimierung von auszuliefernden Daten
relativ leicht für die Seo Optimierung jeder Website umsetzbar.
Die meisten modernen Server haben das entsprechende Modul bereits installiert.

Die Erhöhung der Pagespeed von Websites wird immer noch deutlich zu wenig optimiert.
Selbst die meisten Agenturwebsites sind nicht auf Ladezeitoptimierung ausgerichtet.
Die komplette Verbesserung zur maximalen Pagespeed ist ein komplexer Vorgang,
viele einzelnen Komponenten lassen sich jedoch auch von Laien umsetzen.
In erster Linie die Komprimierung von Bildern und Dateien.

Testet eure Seite auch bei Webpagetest.org. Wenn alles auf "A" angezeigt wird ist es perfekt.



Dieser Seo Tipp  verbessert auch Deine Website Geschwindigkeit erheblich.

Unabhängig davon ist es notwendig, als erstes alle Bilder der Website in Ihrer Größe
zu optimieren. Dies ist eine erhebliche Komponente der Seo Optimierung.
Je weniger Datenmengen vom Browser ausgeliefert werden müssen, um so
schneller ist die Geschwindigkeit der Website.
Wenn du ansonsten Bilder schnell verkleinern möchtest, geh auf optimizilla, da kannst
du sofort ohne Anmeldung deine Fotos komprimieren, ohne sichtbaren Qualitätsverlust.



Wenn Ihr mit einer komplexen Startseite bei Pagespeed.de diese Werte erreicht, ist alles o.K.
Mit den hier erläuterten Maßnahmen klappt das auch bei euch.

Wie Ihr den wichtigsten Seo Tipp zur Pagespeed Optimierung umsetzen könnt?


Das Cachen, also Zwischenspeichern im Browser und die Komprimierung von
Daten und Dateien erfolgt über eine direkte Anweisung an den Browser (oder direkt
auf dem Server). Die wenigsten Websitebetreiber nutzen einen eigenen Server, deshalb
ist hier die Anweisung über eine ht.access Datei der richtige Weg, um das gewünschte
Ergebnis zu erzielen.

Diese funktionierende Beispiel .htaccess könnt Ihr nutzen:

Pagespeed PDF hier downloaden, Inhalt in Editor kopieren und als - .htacess - speichern

#######################################################################
#     Diese .htaccess wurde vom Harald Klein, Vivial.de erstellt   #
#######################################################################

# BEGIN Expires-Headers
ExpiresActive On
ExpiresDefault "access plus 30 seconds"
ExpiresByType text/html "access plus 500 seconds"
ExpiresByType application/xhtml+xml "access plus 500 seconds"
ExpiresByType image/jpg "access plus 14 days"
ExpiresByType image/jpeg "access plus 14 days"
ExpiresByType image/png "access plus 14 days"
ExpiresByType image/gif "access plus 14 days"
ExpiresByType image/x-icon "access plus 14 days"
ExpiresByType application/x-shockwave-flash "access plus 14 days"
ExpiresByType text/css "access plus 14 days"
ExpiresByType text/javascript "access plus 14 days"
ExpiresByType application/x-javascript "access plus 14 days"
# END Expires-Headers


# Deflate Compression FileType
AddOutputFilterByType DEFLATE text/plain
AddOutputFilterByType DEFLATE text/html
AddOutputFilterByType DEFLATE text/xml
AddOutputFilterByType DEFLATE text/css
AddOutputFilterByType DEFLATE text/javascript
AddOutputFilterByType DEFLATE application/xml
AddOutputFilterByType DEFLATE application/rss+xml
AddOutputFilterByType DEFLATE application/atom_xml
AddOutputFilterByType DEFLATE application/xhtml+xml
AddOutputFilterByType DEFLATE application/javascript
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-javascript
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-shockwave-flash
# End Deflate Compression FileType

# Deflate Compression MimeType
ExpiresActive on
ExpiresDefault "access plus 28 days"
SetOutputFilter DEFLATE
# End Deflate Compression MimeType


# BEGIN Gzip Compression
AddEncoding gzip .gz
AddType "text/javascript" .gz
AddType "text/css" .gz
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{HTTP:Accept-encoding} gzip
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} \.(js|css)$
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME}.gz -f
RewriteRule ^(.*)$ $1.gz [QSA,L]
# END Gzip Compression

Mit dieser Datei teilen Sie dem Browser mit, das Eure Websitedaten
zwischengespeichert und komprimiert werden sollen.
Solltet Ihr einen 500 Code Fehler erhalten, einfach die htacces wieder löschen,
dann ist euer Servermodul nicht richtig eingestellt, ist aber eher selten der Fall.
Fast alle Hoster haben für Ihre Apache Server die entsprechenden Module aktiviert.

Dadurch erhöht sich die Pagespeed  Eurer Website teilweise sehr deutlich.


Kopiert und speichert die Datei in einem Editor (Nicht in einem Textprogramm, wie Word) unter dem Dateinamen .htaccess, unbedingt den Punkt vor dem Dateinamen.
Ladet die Datei per FTP auf euren Webserver in das root Verzeichnis, also auf gleicher
Ebene wie die index.
Das Browsercaching und die Komprimierung sind jetzt aktiviert.
Testet die Seite online und  im Google Developer Tool.

Damit habt Ihr einen zweiten Optimierungsschritt erledigt, die Komprimierung und das Cachen der
Websitedaten.
Wie gesagt, sollte der Server nicht richtig konfiguriert sein und das Caching und die Komprimierung
nicht funktionieren, löscht die Datei einfach wieder vom Server.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü